Werkzeugschärfen

Die Pflege und das Schärfen der Werkzeuge

ist für den Holzhandwerker von gleicher Bedeutung wie das Beherrschen der Werkzeuge beim Bearbeiten des Holzes selbst. Ein Holzbearbeiter, der es nicht versteht, seine eigenen Werkzeuge optimal zu schärfen, kann auch niemals seine Holzarbeit in bester Qualität ausführen. Dabei können nicht alle Werkzeuge mit den gleichen Mitteln und Methoden geschärft werden. Jede Werkzeugart, jedes Material und jede Schnittart hat seine optimale Schärfmethode. Dabei muß eingeräumt werden, dass es bei aller Individualität der Arbeiten auch eine große Individualität der Gewohnheiten gibt. Vielfach ist die angewendete Schärfmethode beeinflußt von der Handhabung bei dem jeweiligen Lehrmeister oder von ähnlichen Orientierungen. So können Werkzeuge aller Art trocken oder naß geschliffen und anschließend mit Öl- oder Wassersteinen abgezogen oder mit Filzscheiben und Schleifpaste geschwabbelt werden. Auch das Arbeiten mit Diamantfeilen ist für bestimmte Zwecke hervorragend möglich und durch nichts zu ersetzen.

Beim Schärfen von Handdrechselwerkzeugen ist es üblich, im Langholzbereich eine sehr scharfe, abgezogene Schneide zu verwenden, beim Querholzdrehen genügt meist schon das trockene Schleifen an einer feinkörnigen Schärfscheibe. Viele Drechsler "ziehen" eine Querholzröhre überhaupt nicht ab.

Ein handgeführtes Schnitzwerkzeug muß über eine feine, rasiermesserscharfe Schneide verfügen, um saubere Schnitte ausführen zu können.

Bei Werkzeugen für Drehautomaten ist hohe Schneidenschärfe ebenfalls Voraussetzung für ein gutes Schnittergebnis (Kopier- und Fassondrehstähle).

Andere Maschinenwerkzeuge für die Holzbearbeitung werden in der Regel auf Schärfautomaten geschliffen.

Naß- u. Trockenschleifmaschine, Abziehsteine, Diamantfeilen, Filzscheiben, Schärfpaste

TORMEK Naßschleifmaschine mit Lederabziehscheibe und Schärfpaste. Kleine Ausführung mit Scheibendurchmesser 200 mm und große Ausführung mit Scheibendurchmesser 250 mm. METABO Doppelschleifbock, Scheibendurchmesser 200 oder 250 mm, Diamantfeilen, Abziehsteine, Schärfscheiben in vielen Dimensionen, Schleifscheibenabrichter

Schärf- und Poliergerät

Schärf- und Poliergerät System "Koch". In der Abbildung großes Gerät mit zwei Schleif- und zwei Polierscheiben. Scheiben sind auch einzeln erhältlich.

Schärfscheiben

Edelkorund-Schärfscheiben für den Trockenschliff. Verschiedene Größen, Formen und Körnungen am Lager. Sonderbestellungen sind möglich.

Schärfscheibenabrichter

Abrichter für Edelkorundscheiben: Rutschersteine, Kreisel, Diamanten, Schleifscheibenabrichter aus Stahl mit Wellenrädern (letzterer nicht auf der Abbildung)

Abziehsteine und Diamantfeilen in großer Auswahl

Unsere Empfehlung für das schnelle und exakte Schleifen von Werkzeugen:  Tormek Montagesatz für Doppelschleifmaschinen

Preisliste Werkzeugschleifen: www.drechslershop.de

Es steht jetzt auch ein erweitertes Progamm an Diamantfeilen zur Verfügung: Flachfeilen (fein und superfein) mit Kunststoffgriff, Scheckkartenformat Körnung 400 und 1200, Rundfeilen und Kleinstfeilen mit Dreieckquerschnitt, Schwertform, Vierkantquerschnitt und rund. Preise auf Anfrage. 
Darüber hinaus sind neue preiswerte Diamantwerkzeuge zum Abrichten von Korundscheiben im Angebot.

Tipp

Naßschliff oder Trockenschliff, mit Handsteinen "abziehen" oder auf Filzscheiben "schwabbeln", sind vielfach die Fragen nach dem richtigen Schärfen der Werkzeuge:

Der Naßschliff ist natürlich in jedem Falle schonender für das Werkzeug als der Trockenschliff. Er ist aber auch etwas zeitaufwändiger. Deshalb bevorzugen Drechsler meist den Trockenschliff und Bildhauer, die eine hochfeinere Schneide für den Handschnitt benötigen, den Naßschliff.

Nach jedem Schliff muß die Schneide "abgezogen" werden. Über die Methode dieses Abziehens gibt es geteilte Meinungen (vielleicht auch Gewohnheiten). Während der traditionelle Handwerker das Abziehen mit Abziehsteinen aus langer Erfahrung gewöhnt ist, bevorzugen viele Jüngere (zwischenzeitlich aber auch alte Handwerksmeister - wenn sie es einmal probiert haben) das Abziehen auf der Lederscheibe oder auf harten Filzscheiben mit entsprechender Schärfpaste.

Tipp für Bildhauer: Nassschleifmaschine TORMEK

Nassschleifmaschine TORMEK und Abziehsteine, Filzscheiben und Schleifpaste

Tipp Zubehör TORMEK

Gro�bildansicht aufrufen

Schleifvorrichtung für Röhren

Tipp Zubehör TORMEK

Gro�bildansicht aufrufen

Schleifvorrichtung für den Anschliff in "Fingernagelform"

Tipp Zubehör TORMEK

Gro�bildansicht aufrufen

Schleifvorrichtung wie vorher, jedoch im Horizontalhalter der TORMEK-Maschine

Tipp für Drechsler: Doppelschleifbock, mit niedriger Drehzahl und grossen Edelkorundscheiben

Wir empfehlen Scheibendurch -messer von 200, besser 250 oder 300 mm. Edelkorund-Schärfscheiben Körnung 46 bis max. 60, Härte Jot bis max. N. Siehe Preislisten

Tipp für - Schärfhilfe

Gro�bildansicht aufrufen

Schleifen eines Meißels mit Hilfe des Multihalters MH60 am Doppelschleifbock

Tipp für - Schärfhilfe

Gro�bildansicht aufrufen

Schleifen einer Röhre mit Hilfe der Tormek SVD185 am Doppelschleifbock 

Tipp für Kopierdrehmaschinen

Gro�bildansicht aufrufen

Spezialschleifmaschine für Kopierdrehstähle (Spitzstähle)

Tipp für Kopierdrehmaschinen

Gro�bildansicht aufrufen

Pendelschleifmaschine für Kopierdrehstähle V-Form

Tipp für Fassondrehmaschinen

Gro�bildansicht aufrufen

Mehrscheiben-Schleifmaschine Diese Schärfmaschine ist vorrangig zum Schleifen von Profilstählen konzipiert. Der Scheibendurchmesser beträgt 160 mm. Die Scheibenbreite kann gewählt werden von 4 mm bis 20 mm. (Dieser Maschinentyp wird nur auf Bestellung hergestellt.).

Diamantfeilen für alle HSS - Werkzeuge (Drechselwerkzeuge) und auch HM-bestückte Maschinenwerkzeuge

Gro�bildansicht aufrufen

Körnungen grob (400), mittel (600), fein (1200)

Diamantfläche 60 x 20 mm

NEU: Lederstreichriemen

zum Feinstabziehen von Schnitzwerkzeugen